TuS-Ticker

by acls us
... lade Modul ...

Winzer-Newsletter

Besucher

Heute23
Gestern25
Insgesamt300661

„125 Jahre TuS Ellmendingen“ - Festbankett 2016



Man kannte oder kennt sie eher im Trikot oder Freizeit-Outfit, weniger mit Sakko und Krawatte. Für den Freitagabend aber hatten sich sowohl die aktiven Spieler, als auch die langjährigen Fußballer des Turn- und Sportverein (TuS) Ellmendingen in Schale geworfen um mit vielen Vereinsmitgliedern und Honoratioren das 125jährige Jubiläum gebührend zu feiern. Rund 200 Personen erlebten dabei im Ellmendinger Löwensaal eine gleichermaßen emotionale, wie auch heitere Jubiläumsfeier. Welche Wertschätzung der Verein und das Jubiläum genießen, wurde schon mit der langen Liste der Ehrengäste deutlich. Andreas Welt der aktuell kommissarische erste Vorsitzende dankte gleich eingangs allen die gekommen waren und insbesondere denjenigen, die schon über Jahre hinweg den Verein mit Leben erfüllen und nach vorne gebracht haben. So stand der Abend auch ganz im Zeichen hochkarätiger Ehrungen für langjähriges Vereinsengagement, ob auf dem Spielfeld, in der Verwaltung oder in anderen Bereichen.

Vor der Eröffnung des Programms, das musikalisch umrahmt wurde von Martin Neumann und dessen Sohn Marius, der gleichzeitig auch den Abend moderierte, gedachte der Verein der verstorbenen Mitglieder. Mit ihrer Arbeit hätten sie das Fundamt für einen Verein gelegt, der aus der Geschichte des Ortes nicht wegzudenken sei. Dies attestierte auch Bürgermeister Steffen Bochinger und stellte mit Anekdoten aus der Vereinschronik fest, dass der TuS auch bekannt sei für Geselligkeit und lange „Nachspielzeiten“. Dabei würden im Verein mit seiner guten Jugendarbeit auch die Ideale, wie Zusammenhalt, Mannschaftsgeist und Freundschaft vorgelebt und damit ein großer Beitrag für das gesellschaftliche Leben am Ort erbracht. Darauf hob auch der Vertreter des Badischen Sportbunds Helmut Sickmüller ab und überreichte dem Verein die Jubiläums-Ehrenurkunde. Für Andreas Welt, der an diesem Abend wegen der zahlreichen Glückwünsche und Geschenke im wahrsten Wortsinn „alle Hände voll zu tun“ hatte, waren sowohl die anerkennenden Worte von Sickmüller, als auch des Sportkreisvorsitzenden Jörg Augenstein und des Staffelleiters der Kreisliga A2/B2/C2 Thomas Distel eine Anerkennung für die seither erbrachte Arbeit. Heitere Worte zum Jubiläum fand Michael Ketterer von der gleichnamigen Pforzheimer Brauerei als Vereinssponsor. Er schlug vor die Trauben im TuS-Wappen doch gegen Hopfendolden zu tauschen. Damit hatte er die Lacher ebenso auf seiner Seite wie auch Heinrich Simon, der Glückwünsche des FC Nöttingen überbrachte. Mit der Anekdote dass die „Winzer“, wie die Ellmendinger Fußballer traditionell genannt werden, einst einen Ball in den Arnbach geschossen hätten, der dann in Nöttingen herausgefischt worden sei und damit das Fußballspielen hier angefangen hätte, überreichte er einen Champion-League-Ball. Der Vorstand des 1.FC Dietlingen Timo Klittich, der attestierte, dass es in „grauer Vorzeit“ nicht denkbar gewesen wäre, dass ein Dietlinger auf der Ellmendinger Bühne steht, hatte ebenfalls heitere Bemerkungen parat. Mit einem Mix aus heiteren Reden, Grußworten und einem kurzweiligen Unterhaltungsprogramm wurde der rund fünfstündige Abend zu einem besonderen Erlebnis und einem Meilenstein in der Vereinsgeschichte. Wie sich diese über Jahre entwickelt hatten erfuhren die Anwesenden mit dem abschnittsweisen Verlesen der Ortschronik durch verschiedene Vereinsmitglieder. Neben den zahlreichen Ehrungen war ein besonderer Höhepunkt des Abends der Premierenauftritt der neugegründeten Cheerleader-Gruppe, sowie der Schuhplattler-Auftritt mehrerer Spieler der ersten und zweiten Mannschaft. Das Schlusswort blieb dem Finanzvorstand des Vereins Dietmar Kerler vorbehalten. Er bedankte sich bei allen, die ihren Teil zur Vereinsgeschichte und zum Gelingen des Abends beigetragen hätten. Gleichzeitig bat er Bürgermeister und Gemeinderat, sowie alle Mitglieder den Verein weiter zu unterstützen damit auch dessen neues Projekt, der Wunsch nach einem Kunstrasenplatz weiter nach vorne gebracht werden könne.

(Text: Theo Ossmann)

festbankett 2016 001  festbankett 2016 029  festbankett 2016 048

Alle Bilder gibt es hier

Ehrungen:

Vereinsehrung für 75-jährige Mitgliedschaft:
Werner Augenstein, Hugo Heinkel

Vereinsehrung für 70-jährige Mitgliedschaft:
Dieter Augenstein, Erwin Augenstein, Werner Bauschlicher, Gerhard Diebold, Horst Herb, Heinz Kuhnle, Bruno Mayer, Bruno Schreiber, Heinz Seiter Werner Augenstein, Hugo Heinkel

Vereinsehrung für 60-jährige Mitgliedschaft:
Walter Augenstein, Dieter Bach, Jürgen Bach, Manfred Becker, Reinhard Deeg, Werner Drollinger, Werner Drollinger, Urban Hörsch, Günter Kieß, Bernhard Müller, Paul Müller, Klaus Schick, Alfred Schroth, Rudi Schroth, Wolfgang Schroth, Manfred Strickerodt, Rolf Weber

Vereinsehrung für 50-jährige Mitgliedschaft:
Hans Bauschlicher, Peter Behner, Werner Bischoff, Manfred Buhlinger, Karl-Heinz Deeg, Manfred Frank, Walter Friebele, Wolfgang Gehring, Gerhard Haas, Kurt Kaiser, Siegfried Krämer, Richard Oßwald, Erich Schlittenhardt, Helmut Schroth, Hans Spiegel, Rolf Theis

Vereinsehrung für 25-jährige Mitgliedschaft:
Martin Augenstein, Tobias Augenstein, Wolfgang Augenstein, Sven Behner, Norbert Bischoff, Frank Dengler, Manfred Dengler, Michael Eicher, Walter Eickele, Felix Golkowsky, Jörn Groß, Kenan Hörsch, Heinz-Dieter Hujara, Kurt Kist, Daniela Klumpp, Christian Kohtz, Stephan Kohtz, Angelika Litzel, Reiner Litzel, Thomas Müller, Wolfgang Nebel, Siegfried Scheiba, Dag Schiffer, Willi Schlittenhardt, Jochen Schoeny, Philipp Seemann

Mit der Verbandsehrennadel in Bronze wurde ausgezeichnet:

Tobias Augenstein, Reiner Bauschlicher, Michael Kastner, Jochen Marten

Die silberne Verbandsehrennadel erhielten:
Andreas Diebold, Uwe Jota, Peter Kohtz, Udo Schlittenhardt

Die höchste Verbandsauszeichnung wurde Klaus-Jürgen Kohtz mit der Verleihung der goldenen Verbandsehrennadel zuteil.


Mit der bronzenen Verbands-Spieler-Ehrennadel wurden ausgezeichnet:

Marius Augenstein, Oliver Dennig, Felix Golkowsky, Stephan Kohtz, Michael Lindauer, Jochen Schoeny, Moritz Schroth, Manuel Vittozzi

Mit der silbernen Verbands-Spieler-Ehrennadel wurden ausgezeichnet:
Ralf Berft, Benjamin Hauck, Timo Wasserbäch, Christian Weiß

Für überaus langes Vereinsengagement wurden: Michael Deeg und Klaus-Jürgen Kohtz zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Copyright © 2013 - TuS Ellmendingen e.V.